Landesweite Tage der Sichtbarkeit 2020

Zum dritten Mal ruft das Netzwerk Verkehrssicherheit Brandenburg alle Akteure der Verkehrssicherheitsarbeit im Land Brandenburg zur Teilnahme an der gemeinsamen Aktion „Landesweite Tage der Sichtbarkeit“ auf. Wir wollen erneut Fußgänger und Radfahrer aller Altersgruppen darauf aufmerksam machen, dass sie durch eine bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr ihr Unfallrisiko verringern können.

Die Aktion:
Drei Tage lang finden zu Beginn der dunklen Jahreszeit im ganzen Bundesland unterschiedliche Aktionen zur Sichtbarkeit statt. Diese werden von den lokalen Akteuren organisiert und durch das Netzwerk und weitere Partner unterstützt. Das Netzwerk koordiniert die Aktion und stellt Aktionsplakate sowie die Broschüre „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ zur Verfügung.

Wer kann mitmachen?
- Polizei Prävention, Revierpolizei
- Gemeinde- und Stadtverwaltungen, Ordnungsämter, Straßenverkehrsbehörden
- (Kreis-) Verkehrswachten
- Lokale Akteure, Interessengruppen, Vereine, interessierte Einzelpersonen
- Kitas, Schulen

Mögliche Aktivitäten?
- Aufklärung über Sichtbarkeit im Dialog mit der Bevölkerung
- Beleuchtungscheck, Kleinreparaturen am Fahrrad
- Auslegen und Verteilen von Informationsmaterialien (Broschüren, Plakate)
- Schulwettbewerbe (z. B. um die „sichtbarste Schule“)
- Experimente für Kinder in Kitas und Grundschulen
- Plakatwerbung im Stadtgebiet oder im ÖPNV
- Öffentlichkeitsarbeit
- Verteilen reflektierender Give-Aways (bitte selbst beschaffen!)

Geeignete Orte:
- Bahnhöfe und Marktplätze
- stark frequentierte Fahrradstrecken, Fußgängerzonen
- Schulwege
- Bildungseinrichtungen

Aufruf 2020
Maskottchen Clarus
Ausmalbild
Broschüre "Sicherheit durch Sichtbarkeit"

Sie benötigen weitere Informationen oder wollen sich bereits vorab einen eigenen Eindruck verschaffen? Hier finden Sie Fotos, Plakate, Presseinformationen und vieles andere mehr von unserer Aktionswoche im Jahr 2019.