Spitz die Löffel

Spitz die Löffel

Für die meisten Kraftfahrer sind Begegnungen mit Wildtieren weitgehend unvorhersehbar. Infolgedessen kommt es in tierreichen Bundesländern wie Brandenburg zu vergleichsweise vielen Wildunfällen. So wird hierzulande fast jeder fünfte Verkehrsunfall auf einen Zusammenstoß mit einem Wildtier zurückgeführt. Tatsächlich können Wildwechsel kaum gänzlich ausgeschlossen werden. Allerdings ist es möglich, besonders stark frequentierte Streckenabschnitte vorab zu erkennen und das Fahrverhalten entsprechend anzupassen. Auch das Wissen über kritische Tages- und Jahreszeiten sowie die Verhaltensweisen der Wildtiere kann Kraftfahrern helfen, Wildunfälle zu vermeiden oder abzuschwächen.

Das Kartenspiel "Spitz die Löffel" vermittelt dieses Wissen auf unterhaltsame Art und wirbt für mehr Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit seitens der Verkehrsteilnehmer. Obwohl vorrangig für Kraftfahrer entwickelt, ist das Spiel keineswegs auf diese beschränkt. Im Gegenteil: "Spitz die Löffel" eignet sich für Jung und Alt und wird deshalb auch zu Familienfeiern und -treffs gern gespielt. Dabei lesen die Spieler reihum verschiedene Aussagen vor. Jede vorgelesene Aussage passt zu einer von zehn Wildtierarten, welche von den Mitspielern erkannt werden müssen. Für jedes richtig erkannte Tier gibt es Punkte. Aber Vorsicht! Mit einer falschen Antwort bringt der Antwortende seine Mitspieler einen Schritt näher zum Sieg.

Entwickelt wurde das Spiel gemeinsam mit dem „Forum Verkehrssicherheit des Landes Brandenburg“. Um die Richtigkeit der Aussagen zu gewährleisten, wurden diese von Vertretern verschiedener Fachorganisationen (z. B. Landesbetrieb Forst Brandenburg, Deutsche Wildtierstiftung) geprüft.

Bei Interesse können Sie uns gern kontaktieren.