Elternhaltestellen

Elternhaltestellen

Elternhaltestellen

Elternhaltestellen

Schüler, die ihren Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegen, sind im Durchschnitt gesünder und konzentrierter, außerdem sparen sie Geld und tragen zur Entlastung der Umwelt bei. Für weite Schulwege sind die Öffentlichen Personennahverkehrsmittel eine gute und sichere Wahl. Nicht immer jedoch können die Schüler ihren Schulweg selbstständig zurücklegen; viele sind darauf angewiesen, von ihren Eltern mit dem Auto befördert zu werden. Im Schulumfeld führt dieser Hol- und Bringverkehr in den Stoßzeiten häufig zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen. An diesem Punkt setzt das Konzept der Elternhaltestellen an.

Elternhaltestellen sind speziell ausgewiesene und oft durch ein eingeschränktes Halteverbot begleitete Halteplätze. Die Kinder können gebracht oder geholt werden; das kurze Halten führt zu einem flüssigeren Verkehrsablauf und damit zu einem sichereren Schulumfeld.
Deshalb befürworten und unterstützen die Mitarbeiter des Netzwerks die Einrichtung von Elternhaltestellen an Brandenburger Schulen. Gern beraten wir Sie und stehen für eine gemeinsame Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten zur Verfügung. Weiterhin bieten wir auf Wunsch eine Druckvorlage für das Schild „Elternhaltestelle“, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit, Flyer für Anwohner und Eltern sowie weitere Informationsmaterialien.

Bei Interesse können Sie uns gern kontaktieren.